Reise der S.M.S. Möwe.pdf

Reise der S.M.S. Möwe

Johannes Wilda

Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1903 in Frakturschrift.

Johannes Wilda - Reise auf S.M.S "Möwe" günstig kaufen | eBay Finden Sie Top-Angebote für Johannes Wilda - Reise auf S.M.S "Möwe" bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele Artikel!

4.59 MB DATEIGRÖSSE
3956561953 ISBN
SPRACHE
Reise der S.M.S. Möwe.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofia Voigt

157 Bilder ... Erster Weltkrieg: Deutscher Hilfskreuzer 'SMS Wolf' auf Fahrt, 1917-1918 SZ.

avatar
Matteo Müller

Graf Dohnas Bücher S.M.S. Möwe (1916) und Der Möwe zweite Fahrt (1917) erzielten Auflagen von ...

avatar
Noel Schulze

Reise der S.M.S. Möwe. 39,90 € Sarah Paulus. Von GOETZEN bis LIEMBA. 14,50 € Thilo Thielke. Tansania. 19,90 € Produktbeschreibung. Der Entdecker und Zoologe Richard Böhm unternahm 1880-84 eine Expeditionsreise von Sansibar bis zum Upembasee in der heutigen Demokratischen Republik Kongo, den er entdeckte. Im vorliegenden Band sind zahlreiche Briefe Böhms, der während der Reise S.M.S. Elsass (1903), Linienschiff der Kaiserlichen Marine ...

avatar
Jason Lehmann

Postkarten-Archiv | Andreas-Andrew Bornemann | Hannover-Linden

avatar
Jessica Kohmann

6038 Hofpostamtsinhaltsbrief mit Stempel vom 18.11.1891 aus Coblenz an einen Matrosen auf dem Kanonenboot S.M.S. „Möwe“, das sich zu dieser Zeit vor Deutsch-Ostafrika aufhielt. Der Brief ist mit 10 Pf an einen Angehörigen der Mannschaftsdienstgrade ausreichend frankiert. Der Empfänger war nicht an Bord, wie am Vermerk auf der Rückseite