»Ich kam als Gast in euer Land gereist...«.pdf

»Ich kam als Gast in euer Land gereist...«

Die hier dokumentierten Familiengeschichten zeigen das widerspruchsvolle Schicksal deutscher Hitlergegner in der Sowjetunion der Stalinzeit. Die Deutschen kamen als Arbeitssuchende Anfang der 1930er Jahre oder nach 1933 als politisch Verfolgte in das Land ihrer Träume und Hoffnungen. Sie waren Facharbeiter, Journalisten, Lehrer, Mediziner, Künstler, Architekten - die Frauen unter ihnen immer mitgedacht. Ab 1936 wurden sie Opfer staatlichen Terrors: Ob vom NKWD ermordet oder in Straflager deportiert, auf lange Jahre nach Sibirien und Kasachstan verbannt oder in Kinderheime zwangsweise eingewiesen - die Familienschicksale gleichen mehrfach zerrissenen Lebenslinien. Der Rückweg nach Deutschland war abgeschnitten

‘Ich kam als Gast in euer Land gereist…’

2.62 MB DATEIGRÖSSE
3867321779 ISBN
SPRACHE
»Ich kam als Gast in euer Land gereist...«.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofia Voigt

Nachricht | 17.02.2015 «Ich kam als Gast in euer Land gereist ...» Deutsche Hitlergegner als Opfer des Stalinterrors. Familienschicksale 1933-1956. Ausstellung ...

avatar
Matteo Müller

Geschichte "Ich kam als Gast in Euer Land gereist" Ausstellung der RLS über deutsche Antifaschisten im sowjetischen Exil 1933 bis 1956 in Moskau eröffnet Am 16. 'Ich kam als Gast in euer Land gereist...' (eBook, PDF ...

avatar
Noel Schulze

'Ich kam als Gast in euer Land gereist' Deutsche Hitlergegner als Opfer des Stalinterrors. Familienschicksale 1933–1956 by Wladislaw Hedeler Editor · Inge Münz-Koenen Editor. ebook. Sign up to save your library. With an OverDrive account, you can save your favorite libraries for at-a-glance information about availability. Find out more about OverDrive accounts. Save Not today. Subjects

avatar
Jason Lehmann

»Ich kam als Gast in euer Land gereist…« Deutsche Hitlergegner als Opfer des Stalinterrors Familienschicksale 1933–1956. 269 Seiten, 165 x 240 mm, Broschur, 183 teils farbige Abbildungen 1. Auflage, Mai 2013 sofort lieferbar ISBN 978-3-86732-177-8. Preis 20,– € Buch bestellen. Preis 16,– € e-book kaufen. Mit Texten von Günter Agde, Bernd-Rainer Barth, Hans Coppi, Michael Dewey Ich kam als Gast in euer Land ... (neues-deutschland.de)

avatar
Jessica Kohmann

Die hier dokumentierten Familiengeschichten zeigen das widerspruchsvolle Schicksal deutscher Hitlergegner in der Sowjetunion der Stalinzeit. Die Deutschen kamen als Arbeitssuchende Anfang der 1930er Jahre oder nach 1933 als politisch Verfolgte in das Land ihrer Träume und Hoffnungen.