Weltordnung in der Revision.pdf

Weltordnung in der Revision

Eva Mareike Schmitt

Die Zusammensetzung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen, der in seiner Struktur und Entscheidungsfindung der Machtverteilung nach dem Zweiten Weltkrieg entspricht, erscheint heute nicht mehr zeitgemäß. Nach 1990 geht die gestiegene Relevanz des Gremiums mit mangelnden Entscheidungs- und Mitspracherechten regionaler Akteure und nichtinkludierter Großmächte einher. Diese Problematik betrifft insbesondere die europäische Zentralmacht Deutschland, welche nach dem Ost-West-Konflikt - ungeachtet der Ansprüche der Verbünden auf eine umfassende Partizipation bei den Auslandseinsätzen - im Sicherheitsregieren über eingeschränktere Mitentscheidungsrechte als die in den Rat eingeschlossenen Partnerstaaten verfügt. Ein zunehmendes Engagement für eine Reform des Gremiums unter den Regierungen Kohl und Schröder, jedoch auch die Versuche privilegierter Akteure, den Status quo zu erhalten, verdeutlichen die Relevanz des höchsten VN-Gremiums sowie die der internationalen Politik inhärente Konfliktivität um Einfluss und Entscheidungsrechte.
Eva Mareike Schmitt untersucht die Chancen Deutschlands hinsichtlich der Reform des Rates, die als Element der Neuen deutschen Außenpolitik im Fokus politikwissenschaftlicher Analysen steht, jedoch ebenfalls im Kontext des deutschen Grundinteresses an der Parität innerhalb des europäisch-atlantischen Konzertes zu sehen ist.

Kurze Geschichte der Menschenrechtserklärung Entsetzt über die nationalsozialistischen Verbrechen Deutschlands, nahm sich die Allianz der Kriegsgegner Großes vor: Eine friedliche, die Menschenrechte anerkennende Weltordnung sollte etabliert werden.

1.63 MB DATEIGRÖSSE
365801184X ISBN
SPRACHE
Weltordnung in der Revision.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofia Voigt

Im März 1997, die Open ended working group hatte bereits drei Jahre lang existiert, legte der malaysische Diplomat Razali Ismail einen Vorschlag für eine Reform des Sicherheitsrats vor, von dem er hoffte, er sei mehrheitsfähig. Er sah für Deutschland, Japan, ein afrikanisches, asiatisches und lateinamerikanisches Land je einen neuen ständigen Sitz ohne Vetorecht vor. Finanzmärkte stehen vor Revision Victoria Grant (deutsch ...

avatar
Matteo Müller

„Revision von Versailles“ – das war auch das Stichwort für die Deutschen. Von Beginn war es das Ziel aller Regierungen, aller Parteien (mit Ausnahme der KPD) und fast aller Die neue Weltordnung des Donald Trump | Meinung

avatar
Noel Schulze

Neue Weltordnung – RBK Von Jon Rappoport (im Original hier, übersetzt von RBK) Eine sehr kurze Aktualisierung. Lesen Sie dies sorgfältig durch. Viele Menschen, die in Italien als "Coronavirus-Fälle" diagnostiziert wurden und dann starben, wurden mit ziemlicher Sicherheit mit antiviralen Medikamenten behandelt.

avatar
Jason Lehmann

Die Zusammensetzung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen, der in seiner Struktur und Entscheidungsfindung der Machtverteilung nach dem Zweiten Weltkrieg entspricht, erscheint heute nicht mehr zeitgemäß. Nach 1990 geht die gestiegene Relevanz des Gremiums mit mangelnden Entscheidungs- und Dr. Eva Mareike Schmitt — Institut für Politikwissenschaft

avatar
Jessica Kohmann

Die ehemals Besiegten – Deutschland und Japan – halten (jeder auf seine Weise) das Kapitel über die Katastrophen des letzten Jahrhunderts für beendet. Die ehemaligen Sieger interpretieren die Weltordnung zusehends eigensinnig, je nach der eigenen Erfahrung im Kalten Krieg. Mehr zum Thema: Weltordnung in der Revision : Die deutsche Politik …