Lexikon fränkischer Ortsnamen.pdf

Lexikon fränkischer Ortsnamen

Wolf-Armin Freiherr von Reitzenstein

Ortsnamen sind lebendige Zeugnisse unserer Geschichte. Dieses Lexikon verfolgt nach einer ausführlichen Anleitung zur Benutzung in mehr als 1000 Artikeln die Entwicklung von Siedlungsnamen und Gewässernamen in Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken von der frühesten Nennung bis zur heutigen Schreibform. Und wenn die mundartliche Aussprache eines Namens eine besondere Rolle spielt, wie etwa bei Coburg, wird diese in lesbarer Form angegeben. Die Erklärung der Ortsnamen aus dem Deutschen, aus dem Slawischen und aus den früher in Franken gesprochenen Sprachen wird jeweils
durch die betreffenden Wörterbücher gestützt. Gegenüber den Vorauflagen des Lexikons, die mit den wichtigsten Namen ganz Bayern dokumentieren, konzentriert sich diese Ausgabe auf die fränkischen
Regierungsbezirke, die nunmehr nicht nur mit Städten und Märkten vertreten sind, sondern mit sämtlichen Gemeinden. Dadurch wird die ganze Vielfalt der fränkischen Ortsnamen erfasst. Alle Erläuterungen
sind auf dem neuesten Stand der Forschung und bieten gegenüber den Vorauflagen vertiefte Belege, die oft aus handschriftlichen Quellen geschöpft wurden. Nicht selten konnten diese neu datiert werden. Wer selbst
weiterforschen will, der findet in dem Verzeichnis der Quelleneditionen und Literatur einen zuverlässigen Leitfaden. Karten ermöglichen eine schnelle Orientierung.

Und nun zur wichtigsten aller Fragen: Was bedeuten unsere Ortsnamen, d. h. wie sind sie ... Deutsches Siedlungswesen §§ 77 - 79 in Hoops Reallexikon der germani- ... Die hausen - Orte galten dem einen Forscher als fränkisch, dem ande-.

9.42 MB DATEIGRÖSSE
3406658032 ISBN
SPRACHE
Lexikon fränkischer Ortsnamen.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofia Voigt

Ihre Werke Die Ortsnamen des ehemaligen Hochstifts Bamberg (1911) und Die ... wurden, bieten eine erste Zusammenschau oberfränkischer Siedlungsnamen.

avatar
Matteo Müller

Nach dem großen Erfolg seines Lexikons bayerischer Ortsnamen und seines Lexikons fränkischer Ortsnamen legt Wolf-Armin Frhr. v. Reitzenstein nun das Lexikon schwäbischer Ortsnamen vor. Weinbau – Mittelalter-Lexikon

avatar
Noel Schulze

Im Historischen Ortsnamenbuch von Bayern soll für alle bestehenden und abgegangenen Orte, von der Großstadt bis zur Einöde, die Entwicklung der Ortsnamen und der Siedlungsgeschichte und die sprachlich‐namenkundliche Deutung dokumentiert werden. Nach der Planung von 1946, die im Einvernehmen zwischen der Kommission für bayerische

avatar
Jason Lehmann

Im Sinne von „Etwas um das man sich sorgt“, oder das man „umsorgt“. Dazu passt gut, dass das Wort vor allem hier in Franken doch öfters in Ortsnamen auftaucht. „Neuensorg“ (Neisoursch) wäre demnach also in Etwa eine „Neue Siedlung“. Das klingt für mich ziemlich logisch bzw. wahrscheinlich. Einführende Literatur - Bayerische Geschichte - LMU München

avatar
Jessica Kohmann

Verlag C.H.Beck oHG, München. Wolf-Armin Freiherr von Reitzenstein. Lexikon schwäbischer Ortsnamen. Herkunft und Bedeutung. Bayrisch-Schwaben ...