Informelles Lernen.pdf

Informelles Lernen

Anna Stegemann

Inhaltsangabe:Einleitung:
Im Gegensatz zum formalen Lernen in institutionalisierten Bildungseinrichtungen lässt sich das informelle Lernen als eine natürliche Begleiterscheinung des täglichen Lebens bezeichnen, das sich sowohl bewusst als auch unbewusst im unmittelbaren Lebensvollzug der Individuen vollzieht.
Informelle Lernprozesse nehmen in allen Teilen der Welt sowie in allen Entwicklungsstufen der Völker einen herausragenden Einfluss auf die Kompetenzentwicklung. Bereits in den siebziger Jahren wurde im UNESCO-Bericht der Faure-Kommission über Ziele und Zukunft unserer Erziehungsprogramme in Bezug auf primitive Gesellschaften festgestellt, dass diese informellen, nicht institutionalisierten Formen des Lernens und der Lehrzeit in weiten Teilen der Welt und dort immer noch die einzige Art der Erziehung von Millionen von Menschen sind.
Auch im Memorandum über Lebenslanges Lernen der Kommission der Europäischen Gemeinschaften wird die Bedeutung informellen Lernens hervorgehoben, indem darauf verwiesen wird, dass das informelle Lernen die Hauptstütze des Lernens im frühen Kindesalter bilde. Für Dohmen stellt es sogar die Grundform menschlichen Lernens überhaupt dar.
Die Bedeutung informellen Lernens lässt sich ebenso unter quantitativen Gesichtspunkten darstellen: Verschiedene Studien belegen, dass 70 bis 90 Prozent der berufsrelevanten Kompetenzen außerhalb institutioneller Bildungseinrichtungen erworben werden. Auch die Ergebnisse einer kanadischen Erhebung über informelles Lernverhalten weisen in eine ähnliche Richtung: Demnach befassten sich über 95 Prozent der erwachsenen Kanadier mit verschiedenen informellen Lernaktivitäten, während die Teilnahme an organisierten Bildungsmaßnahmen mit 50 Prozent dagegen vergleichsweise gering war. Zudem lag der für den informellen Kompetenzerwerb aufgebrachte Zeitaufwand mit 15 Wochenstunden signifikant höher als die für formale Weiterbildungsmaßnahmen erbrachten vier Wochenstunden.
Wenn sich nun der weitaus größere Teil menschlicher Lernprozesse offenbar außerhalb institutionalisierter Bildungseinrichtungen vollzieht und das Leben somit selbst zum Lehrmeister wird, so erfordert dies ein erweitertes Lernverständnis, das dass kompetenzentwickelnde informelle Lernen ausdrücklich einschließt.
Ökonomischer, technologischer und gesellschaftlicher Strukturwandel bewirken, dass berufliche Erfahrungen, Wissensbestände und Qualifikationen in immer kürzeren Zeiträumen veralten

Informelles Lernen – neue Formen für das Lernen im Job

7.59 MB DATEIGRÖSSE
3836608138 ISBN
SPRACHE
Informelles Lernen.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofia Voigt

Informelles Lernen. Zur Verbindung von formellem und informellem Lernen in der kaufmännischen Berufsausbildung - Mario Schmitt - Diplomarbeit - Pädagogik - Sonstiges - Arbeiten publizieren: Bachelorarbeit, Masterarbeit, Hausarbeit oder Dissertation

avatar
Matteo Müller

16.02.2019 · Zusammenfassung. Der Prozess des Lernens spielt eine zentrale Rolle in unserem Leben. Er findet in vielfältigen Kontexten und sehr unterschiedlichen Situationen statt – sowohl gezielt als auch beiläufig und zufällig, bewusst aber auch unbewusst. Informelles Lernen in Sozialen Online Netzwerken

avatar
Noel Schulze

Informelles Lernen 2 bei dem neben den intendierten auch noch andere Inhalte gelernt werden. Mitunter merken die Beteiligten erst im Nachhinein, dass Situationen Lernsituationen waren (Overwien, 2005).

avatar
Jason Lehmann

Informelles Lernen am Arbeitsplatz: Eine Einführung ... Vielleicht sind die Begriff institutionales Lernen, formales Lernen und selbststeuertes Lernen hilfreich für eine weitere Unterscheidung. Informelles Lernen am Arbeitsplatz ist dann durch die Tatsache gekennzeichnet, dass von der Organisation gewollt und unterstützt wird, eben z.B. durch Maßnahmen, die Reflexion anregen.

avatar
Jessica Kohmann

Lernen wird durch diese Diskrepanz zwischen den Anforderungen an die Menschen und den Beschränkungen in den Angeboten traditioneller Bildungseinrichtungen zunehmend entgrenzt (vgl. Dohmen, 2001, S. 8). Das Augenmerk richtet sich auf neue Formen der Bildung und des Lernens. Mit dieser Entwicklung rückt das informelle Lernen – als, im weitesten Sinne, Lernen … EuropäischE Kommission Der europäische ...