Grey Digital Divide.pdf

Grey Digital Divide

Nina Biller

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 1,0, Universität Salzburg, Sprache: Deutsch, Abstract: In der westlichen Welt findet eine zunehmende Überalterung der Bevölkerung statt. Dieser Trend zeigt sich beispielsweise in Deutschland an einer durchschnittlichen Lebenserwartung bei Frauen von mittlerweile 81 Jahren, oder auch daran, dass der Bevölkerungsanteil der über 60-Jährigen gegenwärtig mehr als ein Viertel der deutschen Gesamtbevölkerung ausmacht. Da sich die Geburtenraten allgemein verringern, ist davon auszugehen, dass sich der Vorgang der Überalterung fortsetzen, wenn nicht sogar verstärken wird (vgl. Destatis 2012: o. S.).

Neben dieser Tendenz ist eine weitere weltweite Entwicklung beobachtbar: das Internet nimmt mit seinen vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten eine zunehmend bedeutende Position ein, sowohl für das Individuum, als auch in der Gesellschaft. In deutschsprachigen Ländern sind inzwischen etwa 75% der Bevölkerung ab 14 Jahren online und nutzen das Internet zumindest gelegentlich (vgl. ARD/ZDF Onlinestudie 2012a: o. S.).

Für das Individuum bietet das Netz häufig eine Vereinfachung des Alltags. Für die Gesellschaft bedeutet die zunehmende Allgegenwärtigkeit des Internets fundamentale Veränderungen. Vor allem Prozesse der zwischenmenschlichen Kommunikation und der Informationsübermittlung basieren vermehrt auf Internettechnologien und stehen so nur Onlinern zur Verfügung (vgl. Lamsfuß 2012: 17). Damit können für Offliner, die immerhin 25% der deutschsprachigen Bevölkerung über 14 Jahren ausmachen, bestimmte Nachteile entstehen. In einer funktionierenden Gesellschaft ist es wichtig, dass alle Mitglieder in solche Wandlungsprozesse miteinbezogen werden, ansonsten kann es zu einer gesellschaftlichen Abgrenzung von Personen kommen, die in diesem Fall nicht nur digital ist, sondern auch real wird (ebd.: 14).

Intelligent Technologies for Bridging the Grey Digital Divide offers high-quality research with both industry- and practice-related articles in the broad area of intelligent technologies for seniors. The main focus of the book is to provide insights into current innovation, issues to be resolved, and approaches for widespread adoption so that

7.59 MB DATEIGRÖSSE
9783656518495 ISBN
SPRACHE
Grey Digital Divide.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofia Voigt

Eine Frage des Alters: Digital Divide beim Online-Banking ... Das Alter ist entscheidender Faktor für Digital Divide beim Online-Banking. Eine aktuelle Studie des Bankenverbands zeigt: Die Zahl „Online-Banker“ wächst zwar, der Anteil unter den 40- bis 50-Jährigen sogar auf knapp 70%; doch bei den Senioren stagniert der Anteil bei nur 23 Prozent.

avatar
Matteo Müller

From psychological to digital disengagement: …

avatar
Noel Schulze

In the countries of the former Eastern Bloc (Central and Eastern Europe) belonging to the European Union, a gradual elimination of the technological gap,  ... 15 May 2018 ... globally, which has been labelled as the grey digital divide in the literature. To remedy these limitations, this research assigns itself a mandate ...

avatar
Jason Lehmann

DDD delivers digital content, data, and research services to clients worldwide, including training data sets for AI and Machine Learning algorithms. Keywords: digital divide; digital reading; education inequality; information literacy ; ... Figure 1, which shows gross mean differences (grey bars) on digital reading.

avatar
Jessica Kohmann

The digital divide has grown old: Determinants … 12.06.2014 · The diffusion of the Internet is reaching a level between 80% and 90% in Western societies. Yet, while the digital divide is closing for young cohorts, it is still an issue when comparing various generations. This study focuses specifically on the so-called ‘grey divide’, a divide among seniors of age 65+ years.