Europa im Weltbild des Mittelalters.pdf

Europa im Weltbild des Mittelalters

Angesichts aktueller Diskussionen über den Kulturraum Europa unternehmen es die Autoren des Bandes, die kartographisch-geographischen Grundlagen des Mittelalters zu erfassen und die kulturwissenschaftlich determinierten Funktionen des Kartierens am Beispiel Europa zu erläutern. Ziel ist es, kartographische Darstellungspraktiken in historiographische und literarische Wissens- und Überlieferungskontexte einzubinden und den Kontinent als historische Größe mit unterschiedlichen Deutungspotentialen zu begreifen. Aus dem Inhalt: Ingrid Baumgärtner: Europa in der Kartographie des Mittelalters. Repräsentationen - Grenzen - Paradigmen REPRÄSENTATIONEN Alfred Stückelberger: Das Europabild bei Ptolemaios Hartmut Kugler: Europa pars quarta. Der Teil und das Ganze im ,Liber Floridus Patrick Gautier Dalché: Représentations géographiques de l Europe - septentrionale, centrale et orientale - au moyen âge Ingrid Baumgärtner: Graphische Gestalt und Signifikanz. Europa in den Weltkarten des Beatus von Liébana und des Ranulf Higden EUROPA UND DER ORIENT Paul D. A. Harvey: Europa und das Heilige Land Andreas Kaplony: Ist Europa eine Insel? Europa auf der rechteckigen Weltkarte des arabischen Book of Curiosities Anna-Dorothee von den Brincken: Europa um 1320 auf zwei Weltkarten süditalienischer Provenienz. Die Karte zur ,Chronologia magna des Paulinus Minorita und die Douce-Karte GRENZZIEHUNGEN UND GRENZERFAHRUNGEN Evelyn Edson: Dacia ubi et Gothia. Die nordöstliche Grenze Europas in der mittelalterlichen Kartographie Patricia Licini: European and Ottoman Landmarks from a Portolan Chart at the Time of Enea Silvio Piccolomini Stefan Schröder: Grenzerfahrungen. Mittelalterliche Reisende an den Rändern Europas Margriet Hoogvliet: The Wonders of Europe. From the Middle Ages to the sixteenth Century PARADIGMEN Andrew Gow: Empirical Empire. Eurocentrism and Cosmopolitism in the last Mappamundi (Fra Mauro) Piero Falchetta: The Use of Portolan Charts in European Navigation during the Middle Ages Martina Stercken: Regionale Identität im spätmittelalterlichen Europa. Kartographien der Eidgenossenschaft

Europa im Weltbild des Mittelalters: Kartographische Konzepte. Nürnberg: Prof. Dr. Ingrid Baumgärtner, Universität Kassel, und Prof. Dr. Hartmut Kugler, Universität Erlangen-Nürnberg, 15.06.2006-17.06.2006. Reviewed by Theo Broekmann Published on H-Soz-u-Kult (August, 2006) An welcher Vergangenheit orientiert sich die

5.97 MB DATEIGRÖSSE
9783050048604 ISBN
SPRACHE
Europa im Weltbild des Mittelalters.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofia Voigt

Europa im Weltbild des Mittelalters von - Buch aus der Kategorie Mittelalter günstig und portofrei bestellen im Online Shop von Ex Libris. Von Monstern und Mirabilien - Das mittelalterliche ...

avatar
Matteo Müller

Europa im späten Mittelalter Buch ... - Weltbild.de Klappentext zu „Europa im späten Mittelalter “ Europäische Historiker verstehen heute das spätereMittelalter als eine Formation von gewisser Einheitlichkeit im lateinischen Europa, jedenfalls insofern, als es sinnvoll erscheint, an seine ganze geographische …

avatar
Noel Schulze

11. Dez. 2016 ... Das tägliche Leben folgt damals dem mittelalterlichen Weltbild einer ... befindet sich die größte Sammlung mittelalterlicher Knochen in Europa. Das Mittelalter: Europa von 500 bis 1500 | Chris Wickham, Susanne Held | ISBN: ... Bücher bei Weltbild.de: Jetzt Kurdistan von Tobias Huch versandkostenfrei ...

avatar
Jason Lehmann

Das Weltbild der Menschen im Mittelalter war in allen Bereichen anders als heute. Genauso wie heute hatten nicht immer alle Menschen das gleiche Weltbild, da muss man also genauer differenzieren.

avatar
Jessica Kohmann

Chr. die ersten Weltbilder Europas entwickelten, hielten die Erde für eine ... Kreisen durch das Mittelalter erhalten, wenn auch Wenige es in Frage stellten. Im 18.